Alle Artikel zum Thema

Publikationen

Srebrenica: 25 godina kasnije

Srebrenica: 25 Jahre später

“Srebrenica wird zu einem riesigen Schlachthaus. Tote und Verwundete werden non-stop ins Krankenhaus geschafft. Es ist unbeschreiblich. Alle drei Sekunden fällt ein tödliches Projektil auf diese Stadt. Gerade wurden 17 Tote, 57 leichter verletzte ins Krankenhaus gebracht. Kann jemand aus der Welt kommen und sich diese Tragödie, die gerade in Srebrenica und an ihren Einwohnern geschieht, anschauen? Das ist ein himmelschreiendes Verbrechen an der bosniakischen Bevölkerung in Srebrenica verübt wird. Die Bevölkerung in dieser Stadt verschwindet.
Ob Akashi oder Boutros-Ghali oder jemand anderes dahintersteckt – ich fürchte, dass das für Srebrenica keine Rolle mehr spielt.“
S r e b r e n i c a , 1 0 . J u l i 1 9 9 5 . g o d i n e , N i h a d Ć a t i ć

Srebrenica Genocide

JAHRESBERICHT 2020 ZUR LEUGNUNG DES VÖLKERMORDS VON SREBRENICA

Selten, wenn überhaupt, in der Geschichte ist ein Völkermord so normalisiert worden wie der Völkermord an den Bosniaken. Es ist ein Prozess, der gleichzeitig mit dem Völkermord begann nicht nur mit der flächendeckenden Vertuschungskampagne der Täter, sondern auch mit der massiven rhetorischen Verharmlosung des Geschehens durch die internationale Gemeinschaft.

Für Demokratie

Die Vorkämpferinnen und Vorkämpfer politischer Freiheit müssen derzeit weltweit mit Gegenwind umgehen. Diese Publikation gibt Einblicke in die Arbeit der weltweiten Demokratieförderung und macht mit Fallbeispielen, Analysen und Essays das Engagement der Heinrich-Böll-Stiftung anschaulich.

50 Shades of bosnisch-herzegowinischer Politik: Analyse der Geschlechtergleichstellung in politischen Parteien

Die Publikation mit dem Titel „50 Shades of bosnisch-herzegowinischer Politik“ entstand im Rahmen der Aktivitäten im Projekt 'Geschlechtergleichstellung ist NICHT nur Frauensache', das die Vereinigung INFOHOUSE mit der Unterstützung der Heinrich Böll Stiftung implementiert.  Das Projekt befasst sich mit der Befürwortung einer höheren Beteiligung der Frauen an der Arbeit der politischen Parteien und der Öffentlichkeit generell, um so ihre Rolle zu stärken.  

Demokratie

Die Heinrich Böll Stiftung ist seit 1999 in Bosnien-Herzegowina aktiv. Als deutsche politische Stiftung, die in ihrer Orientierung dem Bündnis 90/Die Grünen nahe steht, treten wir für Grundwerte wie Demokratie, Frieden und Gewaltfreiheit ein.

Da wir ethnische und kulturelle Diversität als festen Bestandteil einer demokratischen Kultur verstehen, ist uns die Integration Bosnien-Herzegowinas in die Europäische Union ein großes Anliegen, und in diesem Sinne setzen wir uns für die Stärkung des Rechtsstaates und die demokratische Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger in der gesellschaftspolitischen Gemeinde ein.

Die Stärkung der Zivilgesellschaft, die gleichberechtigte Teilnahme der Frauen im gesellschaftlichen und politischen Leben, die Auseinandersetzung mit der jüngsten Vergangenheit und die Unterstützung des demokratischen politischen Dialoges sind einige unserer wichtigsten Programmziele.