Demokratie

Erste “Pride Parade” in Sarajevo – ein Signal mit Ausrufezeichen

Bericht

Es war ein Signal mit Ausrufezeichen, das Sarajevo am Sonntag, 8. September erlebte. Die bosnische Hauptstadt war die letzte in der Balkan-Region, die gegen den Widerstand ultra-orthodoxer und extremistischer Kräfte endlich öffentlich gegen sexuelle Unterdrückung aufbegehrte, aber nicht nur dagegen.

Von Manfred Ertel

20 Jahre hbs in BiH - "A Single Battle of Six" von Nihad Kreševljaković

Video clip

„Einmischen ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben“ – Heinrich Böll

Die Heinrich Böll Stiftung hat am 7. September 2019 ihr 20-jähriges Bestehen in BiH gefeiert.

Aus diesem Anlass ist der Film „A Single Battle of Six“ von Nihad Kreševljaković entstanden, der bei der Jubiläumsfeier uraufgeführt wurde.   

Über die Herausforderungen und Probleme in ihrem Alltag und ihrer Arbeit sprechen im Film: Miroslav Andrić und Muamer Čivić (Srebrenica Wave), Štefica Galić (Journalistin und Menschenrechtsaktivistin, Mostar), Maida Bilal (Aktivistin und Mitglied der Öko-Vereinigung BISTRO, Kruščica), Emina Bošnjak (Sarajevo Open Centre) sowie  Jakob Finci (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde und Vorsitzender des Interreligiösen Rates BiH).

Flüchtlings-Camp in BiH: "Wir sind keine Tiere!"

Izvještaj

Nahe Bihać wurden im Juni 2019 auf Betreiben der lokalen Behörden mehrere Hundert Flüchtlinge auf einer Müllkippe regelrecht entsorgt – Vučjak ist ein sandiger Platz ohne Strom, ohne Wasser. Das Rote Kreuz versucht hier verzweifelt, die Mindestversorgung sicherzustellen.

Die UNO hat den Platz bereits als komplett ungeeignet für die Unterbringung von Flüchtlingen eingestuft, der Standort berge hohe Gesundheitsrisiken, nicht zuletzt aufgrund der Ausdünstungen von Müllmassen, die unter der Erde liegen. Die EU ist gefragt, diesen unmenschlichen Entgleisungen entgegen zu treten.

Von Marion Kraske

Bildungsblasen für das Volk

Bericht

Kritisches Denken und Hinterfragen sind im bosnischen Bildungssystem nicht erwünscht, Schulen und teilweise auch Universitäten vermitteln schwarz-weiße ethnonationale Welten. Zwei engagierte Initiativen haben es sich zum Ziel gesetzt, zumindest im Kleinen Abhilfe zu schaffen

Von Florian Supé

Anpacken gegen Abwanderung und Schranken im Kopf

Bericht

Das „Zentrum für Bildung und Geselligkeit“ im zentralbosnischen Jajce zeigt vor, wie man sich mit Ausdauer, Ideenreichtum und Blick für das Wesentliche erfolgreich gegen ethnonationale Perspektivenlosigkeit wehren kann

Von Florian Supé

Kulturk(r)ampf

Das historische Museum von Bosnien und Herzegowina ist ein Zeitzeuge der gesellschaftlichen und politischen Lage des Landes. Seit dem Ende des Krieges besteht auf politischer Ebene kein Interesse an der Kulturinstitution, nicht zuletzt, weil das Museum für eine gemeinsame Geschichte von Bosnien und Herzegowina steht. Dennoch ist das Historische Museum in den letzten Jahren zu einer einzigartigen kulturellen Institution herangewachsen.

Alle Artikel zum Thema

Publikationen

Für Demokratie

Die Vorkämpferinnen und Vorkämpfer politischer Freiheit müssen derzeit weltweit mit Gegenwind umgehen. Diese Publikation gibt Einblicke in die Arbeit der weltweiten Demokratieförderung und macht mit Fallbeispielen, Analysen und Essays das Engagement der Heinrich-Böll-Stiftung anschaulich.

50 Shades of bosnisch-herzegowinischer Politik: Analyse der Geschlechtergleichstellung in politischen Parteien

pdf

Die Publikation mit dem Titel „50 Shades of bosnisch-herzegowinischer Politik“ entstand im Rahmen der Aktivitäten im Projekt 'Geschlechtergleichstellung ist NICHT nur Frauensache', das die Vereinigung INFOHOUSE mit der Unterstützung der Heinrich Böll Stiftung implementiert.  Das Projekt befasst sich mit der Befürwortung einer höheren Beteiligung der Frauen an der Arbeit der politischen Parteien und der Öffentlichkeit generell, um so ihre Rolle zu stärken.  

Srebrenica leben - Živjeti Srebrenicu

pdf

Das Buch Srebrenica leben - Živjeti Srebrenicu von Adnan Rondić ist in drei Kapitel eingeteilt, das jedes einzeln gelesen werden kann, aber als Ganzes ein allumfassendes Bild bietet.

Das erste Kapitel basiert auf Rondics journalistischer Arbeit in und über Srebrenica, in dem er die persönlichen Geschichten und Erfahrungen der Menschen, die er dort traf, aufschrieb.  Das zweite Kapitel beschäftigt sich tiefer mit dem Zeitraum, in dem der Genozid verübt wurde. Das dritte Kapitel ist sehr persönlich und zeigt, wie sehr der Autor sich Srebrenica widmet und wie sehr Srebrenica im Laufe der Jahre Teil von ihm selbst geworden ist. 

Frauen in der Politik. Ist die Größe wichtig?

pdf

Die Vereinigung INFOHOUSE hat in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung im Jahr 2014 das Projekt “Geschlechtergleichheit ist nicht Frauensache! Es ist unser aller Aufgabe!”. Im Rahmen des Projektes, in dem sich Mitlgieder aus Parlaments-Parteien in BiH über die Prinzipien der Geschlechtergleichheit informieren konnten, entstand die Publikation „Frauen in der Politik. Ist die Größe wichtig?“. Die Publikation enthält Beobachtungen und Analysen zur Art der Berichterstattung der Printmedien über Kandidatinnen für die Lokalwahlen 2014 in Bosnien-Herzegowina während der Wahlkampagnen.

Projekt

EU Projekt: COMING OUT!

Das Landesbüro der Heinrich Böll Stiftung und ihre Partnerorganisationen Sarajevo Open Center und CURE Foundation haben mit der Implementierung des von der Europäischen Union finanzierten Projektes “Coming out! Befürwortung und Schutz der Rechte von LGBT Personen” begonnen.

Demokratie

Die Heinrich Böll Stiftung ist seit 1999 in Bosnien-Herzegowina aktiv. Als deutsche politische Stiftung, die in ihrer Orientierung dem Bündnis 90/Die Grünen nahe steht, treten wir für Grundwerte wie Demokratie, Frieden und Gewaltfreiheit ein.

Da wir ethnische und kulturelle Diversität als festen Bestandteil einer demokratischen Kultur verstehen, ist uns die Integration Bosnien-Herzegowinas in die Europäische Union ein großes Anliegen, und in diesem Sinne setzen wir uns für die Stärkung des Rechtsstaates und die demokratische Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger in der gesellschaftspolitischen Gemeinde ein.

Die Stärkung der Zivilgesellschaft, die gleichberechtigte Teilnahme der Frauen im gesellschaftlichen und politischen Leben, die Auseinandersetzung mit der jüngsten Vergangenheit und die Unterstützung des demokratischen politischen Dialoges sind einige unserer wichtigsten Programmziele.